Beinpresse mit beiden Beinen

Beinpresse mit beiden Beinen

Klassisch trainierst du die Beinpresse mit beiden Beinen. Im folgenden Abschnitt findest du alles Wissenswerte zur Körperposition und der Bewegungsausführung mit unterschiedlichen Fußstellungen.

Körperposition

Du begibst dich auf die Beinpresse und setzt dich auf das Sitzpolster. Der Rücken wird an das Polster gelehnt. Zudem stellst du den Sitz entsprechend ein, dass deine Ober- und Unterschenkel ungefähr einen rechten Winkel aufweisen. Damit schützt du deine Kniegelenke. Diese zeigen leicht nach außen, das Gleiche gilt für deine Füße. Bei einigen Geräten kannst du auch die Rückenlehne einstellen, um möglichst komfortabel zu trainieren. Die Füße positionierst du je nach Zielmuskulatur auf der Fußplatte. Der Blick ist nach vorne gerichtet. Viele Geräte besitzen extra Griffe, sodass du für noch mehr Stabilität in deinem Körper sorgen kannst. Nun löst du die Sicherung des Geräts, um mit der klassischen Beinpresse mit beiden Beinen zu trainieren.

Info

Bei Geräten, bei denen du die Fußplatte wegdrückst, befindest du dich bereits in der Ausgangsposition mit deinen Beinen ungefähr in einem 90-Grad-Winkel. Dann beginnst du die Ausführung, indem du die Fußplatte von dir wegdrückst.

Bewegungsausführung

Du atmest aus und drückst deine Beine durch, um deinen Körper von der fixen Fußplatte wegzubewegen. Führe die Bewegung so weit durch, bis deine Beine fast vollständig gestreckt sind. Eine leichte Beugung sollte jedoch in den Beinen verbleiben, um deine Kniegelenke zu schützen. Im Anschluss atmest du ein und führst Körper und Fußplatte wieder näher zusammen, indem du die Beine beugst. Hier stoppst du erneut bei einem Winkel von ungefähr 90 Grad zwischen Ober- und Unterschenkel, um die Knie vor Verletzungen zu schützen.

Bei der engen Fußstellung sind nur wenige Zentimeter zwischen den Füßen Platz. Damit stärkst du unmittelbar die Abduktoren.

Beinpresse mit beiden Beinen eng
Beinpresse mit beiden Beinen eng

Bei der breiten Fußstellung positionierst du deine Füße außerhalb der Hüften auf der Platte. Der Fokus liegt nun auf den Adduktoren.

Beinpresse mit beiden Beinen breit
Beinpresse mit beiden Beinen breit

Bei einer hohen Fußstellung positionierst du die Füße in Richtung des oberen Endes der Fußplatte. Damit werden die hinteren Oberschenkel und dein Gesäß noch stärker trainiert.

Beinpresse mit beiden Beinen hoch
Beinpresse mit beiden Beinen hoch

Wer eine tiefe Fußstellung am unteren Ende der Platte wählt, trainiert vorrangig die vordere Muskulatur an den Oberschenkeln.

Beinpresse mit beiden Beinen tief
Beinpresse mit beiden Beinen tief

Beanspruchte Muskeln und häufige Fehler

Weitere Informationen zu den beanspruchten Muskeln und häufigen Fehlern der Übung Beinpresse mit beiden Beinen findest du auf der Oberseite Beinpresse klassisch (horizontal).

Alternative Varianten zu Beinpresse mit beiden Beinen

Für mehr Abwechslung im Training kannst du dich auch an ähnlichen Übungen bzw. weiteren Varianten der Übung Beinpresse mit beiden Beinen bedienen.
  • Mit der einbeinigen Beinpresse können Sportler einen isolierten Trainingsreiz auf eine Beinseite legen. Neben dem Oberschenkel gehört auch der Gesäßmuskel zur Zielmuskulatur. Je nach Positionierung des Fußes können noch andere Muskeln in das Training einbezogen werden.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

Gratis Trainingsplan

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte einen kostenlosen Trainingsplan.

Mann und Frau mit Sixpack