Cable-Crunches

Ausführung, häufige Fehler und beanspruchte Muskulatur

Die Crunches gehören zu den klassischen Übungen, mit denen du deine Bauchmuskulatur trainierst. Hier gibt es zahlreiche Varianten, sodass du dein Bauch-Training variabel gestalten kannst. Beliebt sind auch die Crunches am Kabelzug. Für die sogenannten Cable Crunches gibt es verschiedene Möglichkeiten. Im folgenden Beitrag findest du alle Informationen, um die Kabelcrunch Übung im Stehen, im Knien und im Sitzen auszuführen. Hier kannst du dich entscheiden, mit welcher Variante du dich besonders wohl fühlst. Da du bei den Cable-Crunches am Kabelzug deinen Körper tendenziell einrollst, ist auch die Bezeichnung Einrollen am Kabelzug verbreitet.

Du solltest diese Übungen nicht mit dem Holzhacken bzw. der Körperrotation am Kabel verwechseln, da du hier vorrangig die seitlichen Bauchmuskeln stärkst. Die Cable-Crunches sind in ihrer Bewegungsausführung relativ simpel, sodass Sportler in jedem Trainingsstadium auf diese Übung setzen können.

Beanspruchte Muskeln bei den Cable-Crunches

Bei den Cable-Crunches liegt der Fokus auf dem geraden Bauchmuskel (musculus rectus abdominis) und dem pyramidenförmigen Muskel (musculus pyramidalis). Zugleich trainierst du auch den schrägen Bauchmuskel (musculus obliquus abdominis), da dich dieser bei der optimalen Bewegung unterstützt.

Crunch kniend am Seil

Die Crunches kniend am Seil sind der Klassiker unter den Cable-Crunches. Damit alles reibungslos klappt, findest du hier Informationen über Körperposition und Bewegungsausführung.

Körperposition

Für die Crunch kniend am Seil greifst du das Seil des Kabelzugs, das am hohen Block befestigt ist. Dann kniest du dich vor dem Kabelzug hin. Dein Blick ist nach vorne und unten gerichtet. In der Ausgangsposition hältst du deinen Rücken gerade. Dieser ist vorgebeugt. Wichtig ist, dass du hier eine bequeme Position findest. Der Winkel deines Oberkörpers ist dann zweitrangig. Die Hände mit dem Seil befinden sich direkt vor deinem Kopf.

Bewegungsausführung

Um mit der Übung zu beginnen, krümmst du deinen Oberkörper in Richtung deiner Oberschenkel. Hier wählst du die typische Crunch-Bewegung, sodass dein Rücken nun nicht mehr gerade ist. Während dieser krümmenden Bewegung atmest du aus. Deine Arme bleiben nahezu unverändert und befinden sich immer noch ungefähr in einem 90 Grad-Winkel. Der Kopf befindet sich nahe dem Boden. Im Anschluss atmest du wieder tief ein und hebst den Oberkörper in die Ausgangsposition zurück.

Crunch kniend am Seil
Crunch kniend am Seil

Cable-Crunch im Stehen

Du kannst die Fitnessübung Cable Crunch ebenfalls im Stehen ausführen. Die Bewegungsausführung ist einfach, die Anfangsposition ebenfalls. Damit dennoch alles einwandfrei funktioniert, gibt es hier die besten Tipps zur Körperposition und Bewegungsausführung.

Körperposition

Das Seil befindet sich am oberen Block des Kabelzugs befestigst. Du stellst dich mit dem Rücken zum Kabelzug und wählst einen hüftbreiten Stand. Die Beine sind fast vollständig durchgestreckt, dein Oberkörper ist gerade. Der Kopf bildet eine natürliche Verlängerung der Wirbelsäule und der Blick ist nach vorne gerichtet. Die Hände halten das Seil fest und befinden sich direkt neben deinem Kopf. Nun spannst du die Bauchmuskeln an, um mit der Bewegungsausführung zu beginnen.

Bewegungsausführung

Du startest mit den Cable-Crunch im Stehen, indem du deinen Oberkörper nach vorne beugst. Dabei macht dieser eine leichte Krümmung. Du musst nicht darauf achten, dass der Oberkörper gerade bleibt. Die Hände bleiben weiterhin neben deinem Kopf, während du ausatmest. Achte darauf, dass sich die Arme nicht bewegen. Die Kraft sollte nur aus dem Bauch kommen. Die Ellenbogen und Oberschenkel ziehen tendenziell in Richtung der Knie. Dann kehrst du wieder in die gerade, stehende Position zurück, während du dabei einatmest.

Cable-Crunch im Stehen
Cable-Crunch im Stehen

Crunches am Kabelzug im Sitzen

Mit einer Hantelbank kannst du die Crunches am Kabelzug im Sitzen ausführen. Dafür positionierst du die Hantelbank direkt vor dem Kabelzug. Im folgenden Abschnitt findest du alle erforderlichen Informationen, um die richtige Körperposition einzunehmen und die Bewegung sorgfältig auszuführen.

Körperposition

Du setzt dich auf das Ende der Hantelbank. Dein Rücken ist dem Kabelzug zugewendet. Deine Füße befinden sich fest auf dem Boden. Das Kabel ist am oberen Block des Seilzugs befestigt. Du hältst das Seil direkt hinter deinem Kopf. Der Blick ist nach vorne gerichtet. In der Ausgangsposition achtest du auf einen geraden Rücken.

Bewegungsausführung

Um mit den Crunches am Kabelzug im Sitzen zu beginnen, krümmst du den Oberkörper nach vorne. Deine Ellenbogen bewegen sich zu deinen Oberschenkeln. Die Hände hältst du weiterhin hinter bzw. neben deinem Kopf. Bei dieser Abwärtsbewegung krümmst du den Oberkörper. Zugleich atmest du aus. Im Anschluss kehrst du in die gerade sitzende Ausgangsposition zurück, während du tief Luft holst.

Crunches am Kabelzug im Sitzen
Crunches am Kabelzug im Sitzen

Häufige Fehler bei den Crunches am Kabelzug

Leider verläuft das Training im Gym nicht immer fehlerfrei. Fehler bei der Ausführung können Verletzungen verursachen und die Trainingswirkung mindern. Im folgenden Abschnitt findest du somit die häufigsten Fehler bei den Crunches am Kabelzug, sodass du das volle Potential dieser Übung ausschöpfst.

  • Schwungholen mit Armen oder Oberkörper: Die Kraft stammt bei den Crunches am Kabelzug nur aus der geraden Bauchmuskulatur. Fälsche diese Bewegungsausführung nicht mit Schwung aus Armen und Oberkörper ab.
  • Zu hohes Gewicht: Wähle ein moderates Gewicht, um die Übung sorgfältig auszuführen. Ein zu hohes Gewicht führt dazu, dass du die Kraft nicht ausschließlich aus deiner Bauchmuskulatur holst.
  • Arme bewegen sich mit: Die Arme sollten in der gleichen Position verharren. Mit einer Extraportion Schwung aus den Armen minderst du die Trainingswirkung.
  • Rücken nimmt falsche Position ein: Viele Sportler beharren irrtümlich auf einen geraden Rücken. Dieser ist jedoch nur in der Ausgangsposition gerade gestreckt. Im Anschluss krümmst du diesen bei der Crunch-Bewegung.

Alternativen und ähnliche Übungen zu den Seilzug-Crunches

Die Cable-Crunches sind eine beliebte Übungsvariante der Crunches, um deinen Bauch zu trainieren. Dennoch gibt es zahlreiche Alternativen, mit denen du ebenfalls gerade und seitliche Bauchmuskulatur trainierst.

Weitere Crunches-Varianten

Die Vielfalt der Crunches-Übungen ist enorm. Beispielsweise kannst du die klassischen Crunches, die Reverse Crunches oder die Side Crunches für dein Bauch-Training nutzen. Zudem erfreuen sich auch die Crunches an der Maschine oder die Crunches mit dem Bauchtrainer-Gerät großer Beliebtheit. Mehr über die verschiedenen Crunches findest du auf der Übersichtseite für die Fitnessübungen für den Bauch.

Weitere Bauchübungen am Kabelzug

Zudem kannst du den Kabelzug auch für andere Fitnessübungen nutzen, um deinen Bauch zu trainieren. Hier eignen sich die Rumpfrotation am Kabelzug und das seitliche Oberkörperbeugen am Kabel, um vorrangig die seitlichen Bauchmuskeln zu reizen.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte füge deinen Kommentar hinzu!
Bitte füge deinen Namen ein

Beliebteste Trainings-Beiträge

Anmeldung fehlgeschlagen. Bitte versuche es erneut.
Danke! Bitte prüfe dein E-Mail Postfach.

Übung ist nicht gleich Übung!

Bauch, Beine, Po, Rücken, Brust, Arme, Schultern? Ja. Alles!

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und über neue Fitness-Übungen informiert werden.

Hinweis: Du kannst den Newsletter von modusX  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Deine Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Ich geben Deine Daten nicht weiter. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten findest Du in der Datenschutz-Erklärung und hier.

Training für Muskelaufbau

Training zum Abnehmen

Beiträge über Supplements

Beiträge über Gesundheit