Start Fitness-News Karl Ess mit harter Aussage auf Instagram

Karl Ess mit harter Aussage auf Instagram

Karl Ess ist bekannt dafür, dass er gerne polarisiert. Erst vor Kurzem reagierte er auf ein Video, in dessen Titel er als Betrüger dargestellt wurde. Nun reagiert Ess auf einen Aufruf des britischen Premierministers Boris Johnson, der seine Bürger dazu auffordert abzunehmen. Eine groß angelegte Kampagne der britischen Regierung soll die Bürger hierbei zum Abnehmen animieren, damit das Gesundheitssystem entlastet wird. Denn laut einer Statistik der Gesundheitsbehörde sind 64 Prozent aller erwachsenen Briten übergewichtig. Gerade in Hinblick auf eine eventuelle zweite Welle in der Corona-Pandemie sind übergewichtige Menschen aufgrund eines schwächeren Immun- und Herz-Kreislaufsystems eher gefährdet und könnten zu einer Überlastung des Gesundheitssystems beitragen.

Karl Ess teilte einen entsprechenden News-Beitrag in seiner Instagram-Story und kommentiert diesen wie folgt: „Alle schreien CV (kardiovaskulär → Herz und Gefäße betreffend), aber jeder frisst weiter Dreck, ist fett, macht keinen Sport, raucht, sauft [sic] und macht einen Job, den er nicht mag“. Des Weiteren stellt Ess in Bezug auf die Corona-Pandemie noch die These auf, dass es asozialer sei, wenn man selbstverschuldet ungesund lebe, als wenn man keine Atemmaske tragen würde. Eine steile These, da der Mund- und Nasenschutz im Rahmen der Pandemie vor Allem andere Mitmenschen schützen soll, während ein ungesunder Lebensstil lediglich einem selbst unmittelbar schadet.

Patrickhttps://modusx.de
Ich bin 26 Jahre und aktuell als SEO Manager bei einem bekannten Vergleichsportal angestellt. Nebenher betreibe ich seit einigen Jahren aktiv und verletzungsfrei den Kraftsport und versuche meine Kenntnisse und Wissen auf modusx.de weiterzugeben. Nach den "Standardplänen" wie GK, Push/Pull, Push/Pull/Beine und OK/UK habe ich bereits trainiert und konnte unter anderem aufgrund meiner Experimentierfreudigkeit tolle Erfolge erzielen.

1 KOMMENTAR

  1. Finde ich ganz schön kurz gedacht von dem lieben Karl. Die Einnahmen des Staats durch Tabak- und Alkoholsteuer werden hier unterschätzt. Die vielen Arbeitsplätze, die direkt und indirekt durch die ungesunde Nahrungs- und Genussindustrie entstehen (also inkl. Gesundheitsbranche) sollten ebenfalls nicht unterschätzt werden.
    Was wird passieren wenn jeder sich ausschließlich von seinem Apfelbaum im Garten ernährt 😁?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebteste Fitness-News

Gratis Trainingsplan
Melde dich für den Newsletter an.
Als kleines Dankeschön erwartet dich ein kostenloser Trainingsplan.
Hinweis: Du kannst den Newsletter von modusX  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Deine Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Ich gebe Deine Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten findest Du in der Datenschutz-Erklärung und hier.

Beiträge über Training

Beiträge über Ernährung

Beiträge über Gesundheit