Österreichisches Start-Up Powerinsole will amerikanischen Markt erobern

Powerinsole Start Up

Sonja und Martin Masching haben durch ihr Start-Up „Powerinsole“ in Deutschland und Österreich einiges an Bekanntheit erlangt. Nun wollen sie ihr Produkt auch in die USA vertreiben.

Die beiden Gründer stammen aus Obertrum am See im Salzburger Land und stellen Geleinlagen für Schuhe her. Dieses Gelpad arbeitet mit einem integrierten Chip und soll den körperinternen Organismus durch Anregung der Zellen positiv beeinflussen, die Durchblutung verstärken und die Regeneration fördern. Einer größeren Öffentlichkeit bekannt wurde die Firma des Ehepaars durch die österreichische Start-Up Fernsehshow „2 Minuten 2 Millionen“ – einer Sendung, die mit der „Höhle der Löwen“ vergleichbar ist.

In den USA arbeitet das Unternehmen nun mit Biogena, einem Produzenten für Nahrungsergänzungsmittel, zusammen. Diese sollen sich dort um den Vertrieb kümmern. Ebenso wird, wie in Deutschland, ein Online-Shop angeboten. Die Produktion der Pads soll jedoch weiterhin in Deutschland und Österreich erfolgen, um die Qualität der Ware abzusichern.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar