Start Fitness-News Servicestudie 2020: Fitnessstudios im Test

Servicestudie 2020: Fitnessstudios im Test

Fitnessstudios sind beliebter denn je, die Branche boomt. Den Gang zum Training wagen schon länger nicht mehr nur die Bodybuilder. Immer mehr Hobbysportler haben das Krafttraining aber auch das große Kursangebot der Studios für sich entdeckt. Den größten Anteil an wachsenden Mitglieder haben natürlich die großen Fitnessstudio-Ketten. Doch wie gut sind die eigentlich, besonders für Anfänger die noch auf qualitative Beratung angewiesen sind? Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat das jetzt im Auftrag von n-tv geprüft und zehn der Fitnessstudio-Ketten getestet. Im Gesamturteil schnitt die Hälfte “gut”, die andere “befriedigend” ab. Ein durchaus ansehnliches Ergebnis. Doch die Tester konnten auch Schwachstellen ausmachen.

Zunehmend Konkurrenz für die Studios

Ein breites Kursangebot ist für viele Freizeitsportler ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl des Fitnessstudios. Auch Beratung und Service sollten passen, denn das klassische Fitnessstudio bekommt zunehmend Konkurrenz. Online-Kurse versprechen Trainingserfolg, bequem von Zuhause und rund um die Uhr. Mit längeren Öffnungszeiten, einem guten Service, individueller Beratung, langfristiger Betreuung und einem breiten Kursangebot versuchen gute Studios sich abzuheben.

Gelingt ihnen das?

Der Test hat ergeben, dass das Angebot an Kraft- und Ausdauergeräten fast überall umfangreich ist. Bei den Kursen sieht das schon anders aus, nur zwei Drittel der getesteten Studios können mit einem vielfältigen Kursangebot überzeugen. Um das für sich passende Studio zu finden, empfiehlt sich ein Probetraining. Dabei kann man sich ein umfassendes Bild machen und die Atmosphäre im Studio hautnah erleben. Auch offene Fragen können geklärt werden.

Schwachstellen beim Probetraining

Doch auch beim Probetraining gibt es einige Punkte zu beachten. So zeichnet ein gutes Studio eine ausführliche Beratung aus. Im Test war das nicht immer der Fall. Markus Hammer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität fasst zusammen: “Die Beratung bei den Probetrainings war nicht immer umfassend genug und teilweise wurde sogar nicht auf Trainingsrisiken eingegangen. Das ist entscheidend, dass hier gut beraten wird, weil es sonst beim Training zu Überlastung, Fehlbelastung oder zu Verletzungen kommen kann. Nur eine gute Beratung kann das verhindern.

Tipps zum Vertragsabschluss

Hat man sich dann für ein Studio entschieden, muss man meist einen Vertrag abschließen. Auch hier gilt es sich genau zu erkundigen. Folgende Tipps werden dabei von den Testern gegeben:

  1. Möglichst kurze Vertragslaufzeiten wählen
  2. Auf eine kurze Kündigungsfrist achten
  3. Verschiedene Anbieter und Preise vergleichen
  4. Eventuelle Zusatzkosten (Parklplatz, Anfahrt, Service-Pauschale) beachten

Fazit

Insgesamt können die Unternehmen mit sauberen, optisch ansprechenden Filialen und kompetenten Mitarbeitern punkten. Überzeugen können auch die ausführlichen Analysen der Fitness-Coaches bezüglich des aktuellen Fitnesslevels und der angestrebten Trainingsziele der Interessenten.

Eine Schwachstelle stellt dagegen die Trainingsbetreuung dar: Die anwesenden Fitness-Coaches sind kaum oder selten auf der Trainingsfläche zu finden und gehen dabei auch zu selten proaktiv auf die trainierenden Mitglieder zu. „Die Fitness-Studios bieten überzeugende Beratungen und ein großes Angebot in attraktiven Filialen. Eine gute Trainingsbetreuung der Mitglieder ist aber kein Standard, sondern nur bei den besten Anbietern gegeben.“ resümiert Markus Hammer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

Die Testergebnisse

Im Test der untersuchten Studios wurden 5 Anbieter in der Gesamtbewertung mit der Qualitätsstufe „gut“ bewertet. Die Kette Injoy geht dabei als Testsieger der Studie hervor. Die restlichen Plätze der Servicestudie fallen wie folgt aus:

  1. Injoy, Testsieger mit 77.9 Punkten
  2. Fitnessloft, 76,2 Punkte
  3. Easyfitness, 75,3 Punkte
  4. Fit/One, 71,3 Punkte, “gut”
  5. Fitness First, 70,3 Punkte, “gut”
  6. FitX, 68, 6 Punkte, “befriedigend”
  7. Jumpers Fitness, 68,5 Punkte, “befriedigend”
  8. Actic Fitness, 66,1 Punkte, “befriedigend”
  9. Clever Fit, 65,8 Punkte, “befriedigend”
  10. McFit, 61, 8 Punkte, “befriedigend”

(Quelle: https://disq.de/2020/20200129-Fitness-Studios.html)

Wenn man erst mal das passende Studio gefunden hat, muss man sich nur noch regelmäßig aufmachen. Dauerhaft klappen kann das, laut erfahrenen Fitnessstudiogängern, wenn man das Training fest in sein Leben einplant, sich kleine Ziele setzt oder mit einem festen Trainingspartner zum Sport geht.

Patrickhttps://modusx.de
Ich bin 26 Jahre und aktuell als SEO Manager bei einem bekannten Vergleichsportal angestellt. Nebenher betreibe ich seit einigen Jahren aktiv und verletzungsfrei den Kraftsport und versuche meine Kenntnisse und Wissen auf modusx.de weiterzugeben. Nach den "Standardplänen" wie GK, Push/Pull, Push/Pull/Beine und OK/UK habe ich bereits trainiert und konnte unter anderem aufgrund meiner Experimentierfreudigkeit tolle Erfolge erzielen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebteste Fitness-News

Gratis Trainingsplan
Melde dich für den Newsletter an.
Als kleines Dankeschön erwartet dich ein kostenloser Trainingsplan.
Hinweis: Du kannst den Newsletter von modusX  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Deine Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Ich gebe Deine Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten findest Du in der Datenschutz-Erklärung und hier.

Beiträge über Training

Beiträge über Ernährung

Beiträge über Gesundheit