Start Fitness-News Mehrwertsteuer-Senkung: Kein Anspruch bei Fitness-Festpreis

Mehrwertsteuer-Senkung: Kein Anspruch bei Fitness-Festpreis

Die Bundesregierung hat die Mehrwertsteuer aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie gesenkt. Die Senkung geht von Juli bis Dezember und beträgt drei (19% auf 16%) bzw. zwei (7% auf 5%) Prozent.

In den Supermärkten werden diese Ersparnisse an den Verbraucher weitergegeben und machen sich auch an den Preisen bemerkbar. Dies soll jedoch nicht pauschal für Fitnessstudios gelten. In der Regel ist es so, dass Studios in ihren Verträgen einen Endpreis, inklusive der Mehrwertsteuer und der Nebenkosten, ausweisen. In diesem Fall ist es nicht möglich darauf zu bestehen, dass der Preis angepasst wird. Lediglich in Verträgen, bei denen die Mehrwertsteuer extra aufgeführt ist, kann eine Kontrolle erfolgen, so die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Quellemerkur.de
Patrickhttps://modusx.de
Ich bin 26 Jahre und aktuell als SEO Manager bei einem bekannten Vergleichsportal angestellt. Nebenher betreibe ich seit einigen Jahren aktiv und verletzungsfrei den Kraftsport und versuche meine Kenntnisse und Wissen auf modusx.de weiterzugeben. Nach den "Standardplänen" wie GK, Push/Pull, Push/Pull/Beine und OK/UK habe ich bereits trainiert und konnte unter anderem aufgrund meiner Experimentierfreudigkeit tolle Erfolge erzielen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebteste Fitness-News

Gratis Trainingsplan
Melde dich für den Newsletter an.
Als kleines Dankeschön erwartet dich ein kostenloser Trainingsplan.
Hinweis: Du kannst den Newsletter von modusX  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Deine Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Ich gebe Deine Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten findest Du in der Datenschutz-Erklärung und hier.

Beiträge über Training

Beiträge über Ernährung

Beiträge über Gesundheit