BMI (Body Mass Index) berechnen, verstehen und auswerten

2
BMI Berechnen
Der BMI (Body Mass Index) gibt an ob eine Person untergewichtig, normalgewichtig oder übergewichtig ist. Der BMI ist vor allem im Fitnessbereich keine Messzahl mit der gerne hantiert wird. (Quelle: MIKHAIL GRACHIKOV/bigstockphoto.com)

Was ist der BMI (Body Mass Index)?

Durch den Body Mass Index ist es möglich, den Fettanteil im Körper des Menschen zu schätzen. Er wird aus der Körpergröße im Verhältnis zum Körpergewicht errechnet. Der Body-Mass-Index wird auch als Körpermassenindex oder Körpermassenzahl bezeichnet. Die Formel zur Errechnung des BMI-Wertes wurde im Jahr 1832 von Adolphe Quetelet entwickelt. Sie sollte dem Menschen eine klare Bewertung des Körpergewichts in Verbindung mit der Körpergröße liefern. Der BMI-Wert kann nur als grober Richtwert angesehen werden, da die Muskelmasse und das Fettgewebe vernachlässigt werden.

Nach dem errechneten Body-Mass-Index wird das Gewicht in die folgenden Kategorien eingeteilt:

Body-Mass-IndexMedizinischer Gewichtsstatus
unter 18,5Untergewicht
18,5 bis 24,9Normalgewicht
25 bis 29,9Übergewicht
30 bis 34,9Adipositas Grad 1
35 bis 39,9Adipositas Grad 2
über 40Adipositas Grad 3

Der Body-Mass-Index allein sagt nur sehr wenig aus. Die Gesundheit wird von vielen anderen Faktoren beeinflusst. Obwohl ein Body-Mass-Index von 25 bis 30 medizinisch als Übergewicht angesehen wird, zeigen Studien, dass er in dieser Größenordnung weder die Lebenserwartung noch verschiedene Krankheiten beeinflusst. Das Übergewicht ist für Menschen vor allem dann von Bedeutung, wenn zur gleichen Zeit noch andere Erkrankungen, wie beispielsweise Diabetes, vorhanden sind.

Ein Body-Mass-Index von über 30, der medizinisch als Adipositas angesehen wird, kann durchaus eine negative Auswirkung auf die Gesundheit und die Lebenserwartung haben. Wenn die Adipositas stark ausgeprägt ist, erhöht sich das Risiko für Folgeerkrankungen. Aber auch in diesem Fall ist der Gesamtzustand eines Menschen entscheidend. Auch Menschen mit Adipositas können fit sein und ein gesundes Herz-Kreislauf-System haben. Der Gesundheitszustand kann jedoch verbessert werden, wenn diese Menschen es schaffen, Gewicht zu verlieren.

Body Mass Index Tabelle
Mithilfe der BMI-Tabelle lässt sich anhand des Alters und des Gewichtes ablesen ob man unter-, normal- oder übergewichtig ist.

Nicht nur das Körpergewicht stellt ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen dar, sondern auch das Alter, das Geschlecht, der Blutdruck, die Cholesterinwerte, die familiäre Veranlagung, Diabetes und Rauchen. Daher sollte eine Adipositas immer im Zusammenhang mit diesen anderen Risikofaktoren betrachtet werden.

Auch die Verteilung des Körperfetts spielt eine Rolle. Studien haben gezeigt, dass Fett, das im Bauchraum abgelagert wird, mehr gesundheitliche Probleme verursacht als Fett an anderen Körperstellen, da es den Stoffwechsel stärker beeinflusst. Daher ist es sinnvoll, zusätzlich zum Body-Mass-Index auch den Bauchumfang zu messen. Bei Männern gilt ein Bauchumfang von über 102 cm und bei Frauen von über 88 cm als gesundheitlich bedenklich. Dabei wird aber der individuelle Körperbau eines Menschen nicht berücksichtigt. Ein Körperfettanteil von 8 bis 25 Prozent gilt bei Männern als normal. Bei Frauen sind es 20 bis 35 Prozent. Es gibt handelsübliche Waagen, die eine Schätzung des Körperfettgehalts ermöglichen.

Body Mass Index Rechner berücksichtigen nicht die Muskelmasse eines Menschen. Bei muskulösen Menschen wird der Fettanteil überschätzt. Bei älteren Menschen wird er unterschätzt, da die Muskeln im Alter abnehmen.
Weiterhin eignen sich die BMI-Kategorien, die in den westlichen Ländern benutzt werden, weniger gut für Menschen anderer Herkunft. Bei Menschen aus Südostasien wird der Körperfettanteil unterschätzt und bei schwarzen Menschen eher überschätzt.

BMI-Unterschied zwischen Erwachsenen und Kindern

Mit einem BMI Rechner für Kinder kann überprüft werden, ob sich das Körpergewicht eines Kindes normal entwickelt. Wie bei Erwachsenen ist der Body-Mass-Index auch bei Kindern ein Anhaltspunkt, ob des Kind Unter-, Normal- oder Übergewicht hat.

Für Erwachsene dient der BMI-Wert weltweit als eine Orientierung über das eigene Gewicht. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt das Normalgewicht eines Erwachsenen zwischen 18,5 und 24,9.

Zur Berechnung des BMI-Wertes bei Kindern muss die Berechnung angepasst werden. Kinder sind noch im Wachstum und die Körperfettmasse kann sich in den Wachstumsphasen sehr unterschiedlich entwickeln. Manche Kinder haben plötzlich einen Wachstumsschub und sehen dann sehr dünn aus. Bei anderen hält sich der Babyspeck eine Weile und baut sich erst nach und nach ab. Bei der Berechnung des Body Mass Index für Kinder muss auch der Unterschied in der Entwicklung von Mädchen und Jungen stärker berücksichtigt werden.

Wenn der Body-Mass-Index eines Kindes an der oberen oder unteren Grenze liegt, sollte ein Kinderarzt konsultiert werden.

BMI Rechner

Gib im folgenden BMI-Rechner deine Körpergröße in cm und dein Körpergewicht in kg an und bestätige per Klick auf den „BMI Berechnen“-Button.

Your BMI is

Selbst Menschen mit Normalgewicht sind oft der Meinung, dass sie zu dick sind, obwohl ihr Gewicht aus medizinischer Sicht normal ist. Ein BMI Rechner liefert Anhaltspunkte, in welchem Bereich Ihr Gewicht liegt. Die BMI Tabelle basiert auf einer Einteilung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Der Bereich des Normalgewichtes ist relativ groß. Für eine gesunde Figur muss man nicht unbedingt dünn sein.

Der Body-Mass-Index ist eine grobe Einschätzung. Wenn Sie viel Muskelmasse besitzen, können Sie einen hohen BMI-Wert haben, ohne übergewichtig zu sein. Der BMI-Wert macht auch keine Aussage über die Verteilung des Körperfetts. Vor allem Bauchfett birgt ein gesundheitliches Risiko. Bei einer BMI Tabelle werden auch das Alter und das Geschlecht in die Beurteilung eingezogen. Viele Experten sind inzwischen der Meinung, das der Wert Taillenumfang in Zentimeter geteilt durch die Körpergröße in Zentimeter aussagekräftiger ist. Hier ist ein Wert unter 0,5 und bei älteren Menschen unter 0,6 wünschenswert. Auch der Taillenumfang selbst bietet eine grobe Orientierung. Er sollte bei Männern nicht über 102 Zentimeter und bei Frauen nicht über 88 Zentimeter liegen.

Auch hier gelten eigene Regeln für Kinder. Es gibt es spezielle BMI-Tabellen für Kinder, die allerdings nur einen Richtwert bieten, da die Kinder noch wachsen. Wenn Sie irgendwelche Bedenken wegen des Gewichtes Ihres Kindes haben, sprechen Sie mit einem Kinderarzt. Setzen Sie Ihr Kind auf keinen Fall einfach auf eine Diät.

Die BMI-Klassifizierung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist, wie folgt:

Body-Mass-IndexMedizinischer Gewichtsstatus
18,5 – 24,9 Normalgewicht
25 bis 29,9Übergewicht
30 bis 34,9Adipositas (Fettleibigkeit) Grad 1
35 bis 39,9Adipositas Grad 2
ab 40Adipositas Grad 3

Du kannst deinen Body-Mass-Index mit einem Taschenrechner selbst ausrechnen. Schneller geht es jedoch, wenn du einen der zahlreichen BMI Rechner für Kinder, BMI Rechner für Frauen oder BMI Rechner für Männer benutzt, die im Internet zu finden sind. Ob BMI Rechner für Frauen oder BMI Rechner für Männer, sie alle berechnen den Body-Mass-Index nach der gleichen Formel und sollten alle das gleiche Ergebnis haben.

BMI Tabelle

Wenn du deinen BMI-Wert errechnet hast, wirf einen Blick auf eine BMI-Tabelle. Diese BMI-Klassifikationen ordnen die unterschiedlichen Ergebnisse in eine Kategorie von starkem Untergewicht, übermäßigem und leichtem Untergewicht bis zum Normalgewicht und über Prä-adipositas bis hin zur Adipositas Grad 1 bis Grad 3.

Hier spielt nicht nur das Geschlecht eine Rolle, sondern auch das Alter. Bei einem Mann kann von mehr Muskelmasse ausgegangen werden als bei einer Frau. Daher sind die Obergrenzen bei Mann und Frau unterschiedlich. Auch bei Kindern gibt es Unterschiede in der Berechnung des BMI-Wertes. Bei einer BMI Tabelle wird auch das Alter mit in die Einstufung eingezogen.

Eine ausführliche Übersicht der Tabellen findest du unter folgendem Link: https://www.who.int/growthref/who2007_bmi_for_age/en/

Wenn du über den Body Mass Index Rechner Übergewicht festgestellt hast, solltest du dich gesund und ausgewogen ernähren und dich regelmäßig bewegen, mindestens zwei- bis dreimal in der Woche.

BMI Berechnen mit mathematischer Formel

Der Body-Mass-Index wurde, wie bereits gesagt, im 19. Jahrhundert von Adolphe Quetelet entwickelt, um die Körpermasse zu bestimmen. Sie ist unabhängig von Geschlecht und Alter. Daher gilt die gleiche Formel für Mann, Frau und Kind. Der Body-Mass-Index wird nach der folgenden Formel berechnet:

Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch Körpergröße in Metern zum Quadrat
BMI = x / (y × y)

x = Körpergewicht in kg
y = Größe in m

Beispielrechnung für 170 cm Körpergröße und 80 kg Gewicht:
Wenn du also 1,70 Meter groß bist und 80 Kilogramm wiegst, rechnest du:
1,70 × 1,70 = 2,89
Jetzt wird dein Gewicht durch diesen Wert geteilt:
80 : 2,89 = 27,7
27,7 – oder aufgerundet 28 – ist dein Body-Mass-Index.
BMI = 80 / (1,70 × 1,70) = 27,68

Die Bedeutung des jeweiligen Wertes kann dann in einer BMI-Tabelle nachgesehen werden.

Benötigte Zeit: 1 Minute.

BMI-Wert Berechnen mit einem Taschenrechner:

  1. Tippe die erste Zahl in den Taschenrechner

    Geben Sie das Gewicht in Kilogramm ein (70)

  2. Tippe das erste Rechenzeichen ein

    geteilt durch

  3. Tippe die zweite Zahl in den Taschenrechner

    Körpergröße in Metern eingeben (1,75)

  4. Tippe das zweite Rechenzeichen ein

    geteilt durch

  5. Tippe die dritte Zahl in den Taschenrechner

    Körpergröße in Metern eingeben(1,75)

  6. Tippe auf das letzte Zeichen

    Tippe nun auf das „Ist-Gleich“-Zeichen (=).
    Das Ergebnis lautet 22,86.

newsletterImContent

Warum viele den Body-Mass-Index für sinnlos halten

Der Body-Mass-Index wurde lange Zeit als vernünftige Einstufung des Gewichts angesehen. Heute ist es für Forscher wichtiger, wie viel Fettmasse ein Körper hat und wie es verteilt ist. Dem Body-Mass-Index allein sollten Sie nicht mehr vertrauen. Die Fettverteilung sagt mehr über ein mögliches Gesundheitsrisiko aus.

Man spricht dabei von einem Apfel- oder Birnenförmigen Körper. Beim Apfel wird das Fett vor allem am Bauch abgelagert, was ein Risiko für Herzinfarkt und Diabetes darstellt. Daher solltest du deinen Taillenumfang messen. Gemessen wird in der Mitte zwischen der letzten Rippe und dem oberen Rand des Beckenknochens. Das Messband wird waagerecht um den Bauch gelegt und der Taillenumfang wird nach dem Ausatmen abgelesen. Bei Frauen sollte der Taillenumfang unter 80 und bei Männern unter 94 Zentimeter liegen. Ein Anstieg der gesundheitlichen Risiken fängt bei Frauen ab 88 und bei Männern ab 102 Zentimeter Umfang an.

Aber auch hierbei handelt es sich um eine ziemlich starre Theorie. Studien haben gezeigt, dass übergewichtige Menschen nicht früher starben als Normal Gewichtige. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn ein höherer Body-Mass-Index kann bei einigen Krankheiten die Lebenserwartung verringern und bei anderen verbessern. Manchmal lässt sich auch kein Einfluss feststellen.

Der Body-Mass-Index hat also große Schwächen, die seine Aussagekraft schwächen. Die Berechnung bezieht nur das Gesamtgewicht ein, nicht aber, ob es aus Muskeln, die dichter und schwerer sind, oder aus dem leichteren Fettgewebe besteht. Auch Bewegungsgewohnheiten werden nicht mit einbezogen, obwohl sie starken Einfluss auf die Gesundheit haben. Ebenso wenig wird die Fettverteilung am Körper und das Alter mit einbezogen. Mit zunehmendem Alter verändert sich der Körper sehr stark. Der Fettanteil steigt, Körperwasser, Knochen- und Muskelmasse nehmen dagegen ab.

Erfahre, wie du auch im Alter noch Muskeln aufbauen kannst: Muskelaufbau im Alter: Wie du fit und gesund bleibst
BMI messen Taille
Der BMI-Wert lässt sehr zu wünschen übrig. Dieser vernachlässigt nämlich, ob eine Person ihr Gewicht durch Muskeln oder Fett erreicht. (Quelle: ActionGP/bigstockphoto.com)

Die Stelle, an dem sich das Fett ansetzt, beeinflusst die Gesundheit und die Lebenserwartung, auch wenn nach dem Body-Mass-Index kein Übergewicht vorliegt. Apfeltypen tragen Ihr Fett um die Körpermitte, während Birnentypen das Körperfett in Oberschenkeln und im Gesäß ablagern. Dabei ist der Apfeltyp im Nachteil, weil das Fett am Bauch hormonell aktiv ist und viele Krankheiten wie beispielsweise Herzinfarkt oder Diabetes fördert.

Der Body-Mass-Index ist also nicht geeignet, ein optimales Gewicht für das ganze Leben zu bestimmen. Einzig bei Menschen mit extrem hohen oder niedrigen BMI-Werten von über 35 oder unter 18,5 zeigen Studien, dass das Risiko, früher zu sterben höher ist. Eine Untersuchung Ihres Hausarztes hilft, zu bestimmen, ob abnehmen sinnvoll ist oder nicht. Er wird weitere Fakten einbeziehen und Ihnen eine individuelle Empfehlung geben. Für alle Gewichtsklassen kann jedoch gesagt werden, dass viel Bewegung hilft, die Lebenserwartung zu erhöhen. Wer ab der Lebensmitte einen guten Muskelanteil hat, verbessert seine Aussichten, lange zu leben und gesund und frei von Einschränkungen zu bleiben.

2 KOMMENTARE

  1. Toll. Nun hab ich’s schwarz auf weiß, dass ich leicht Übergewichtig bin. Na dann muss ich mir wohl mal die anderen Artikel zu Gemüte führen und was dagegen tun. 🙂

    • Guten Abend Christian,
      kein Grund zur Sorge. Wie beschrieben sollte der BMI nicht zu Ernst genommen werden. Vielleicht hast du ja einfach viele Muskeln? 😉
      Ansonsten sieh dich gerne hier auf dem Blog um. modusx.de ist unterteilt in Muskelaufbau (https://modusx.de/muskelaufbau/) und Fettabbau (https://modusx.de/abnehmen/). Je nach dem was dein Ziel ist, sollte in einem der beiden Bereiche auf jeden Fall etwas für dich dabei sein.

      Viel Spaß und Erfolg!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here